TOP 3 Prijsanalyse: BTC, ETH, XRP – Kopers die de laatste inspanningen tonen om bullish trend te redden

De start van een nieuwe week is positief gebleken voor de cryptocentrische markt. Altcoins hebben de groei van Bitcoin (BTC) bijgehouden. Bovendien hebben ze het zelfs beter gedaan dan de leidende crypto.

De vitale informatie van Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) en XRP.

 BTC/USD

Hoewel de algemene trend zijdelings is, hebben stieren niet toegestaan dat beren de $9.000 mark breken. Bovendien ging de bounce gepaard met een toename van het handelsvolume, wat de valse doorbraak van $9.000 bevestigt.

Op het 4H tijdsbestek gaan de basis- en weerstandslijnen van de Bollinger Bands-indicator in het brede bereik omhoog. De eerste hinderniskopers zouden weerstand kunnen ondervinden bij is de gele zone tussen $9.350 en $9.450. Als ze die bereiken, zal het het hoogste herhalingsniveau zijn dat ze sinds 24 juni hebben bereikt.

Deze Handelaar voorspelde de Bitcoin-prijs voor $1K tegen juli. Nu, hij is bullish aan het draaien.

Men moet aandacht besteden aan de prijs die onder of boven deze zone wordt gehanteerd. Het meest waarschijnlijke scenario is een valse uitbraak, gevolgd door een voortdurende daling tot onder de $9.000, omdat de kopers nog steeds niet genoeg kracht hebben om $9.500 en hogere niveaus te bereiken.

Bitcoin handelt op $9.215 in de perstijd.

ETH/USD

Op zaterdag was de prijs van Ethereum (ETH) in laterale consolidatie, en tegen het einde van de dag brak het paar door het gemiddelde prijsniveau en stelde het een lokaal maximum in op ongeveer 230 dollar. De groei werd echter niet ondersteund door het volume en op zondag duwden de verkopers de prijs geleidelijk aan naar $222.

Op de middellange termijn, zouden de kopers kunnen streven naar het doorbreken van de weerstand van $233.33 en het opnieuw testen van de lijn op $247, terwijl het de taak van de beren zal zijn om de zone van de juni laagte te doorbreken en de prijs naar de psychologische markering van $200 te brengen.

Ethereum handelt op $235.14 in de perstijd.

XRP/USD

XRP is de grootste winstbron uit onze lijst. De altcoin is de afgelopen dag met meer dan 5% omhooggeschoten, vanuit de consolidatiefase.

Op het 4H ime frame heeft XRP de opbouwfase verlaten die eind juni is begonnen. Bovendien wordt de huidige groei ondersteund door een toename van het handelsvolume, wat een goed teken is voor stieren. De kopers hebben echter meer macht nodig om de stijgende trend voort te zetten. In dit geval kunnen we een correctie verwachten na het bereiken van de 0,19 dollar. Bovendien bevindt de RSI-indicator zich al in het overboughtgebied.

XRP handelt op $0.1869 in de perstijd.

US Drug Agency konnte Kryptountersuchungen nicht ordnungsgemäß überwachen: DOJ-Bericht

Laut einem neuen Bericht des US-Justizministeriums des Generalinspektors (DEA) konnte die Drug Enforcement Administration (DEA) den Umgang ihrer Undercover-Agenten mit Kryptowährung nicht angemessen überwachen, selbst Jahre nachdem einer ihrer Agenten im Jahr 2015 Bitcoin im Wert von 700.000 USD gestohlen hatte. ICH G).

Der am Dienstag in redigierter Form veröffentlichte IG-Bericht – eine Prüfung der „einkommensschaffenden, verdeckten Operationen“ – stellt den führenden Drogenhändler und häufigen Krypto-Cop der Bundesregierung als eine Agentur dar, deren Bemühungen, eine offensichtliche Explosion der Geldwäsche in virtuellen Währungen einzudämmen hat seine eigene Fähigkeit, sich selbst zu überwachen, übertroffen.

Der Generalinspekteur schrieb, dass in der DEA-Abteilung „Generalstaatsanwalt Exempt Operations“ Probleme aufgetreten seien, aber es gab Probleme beim Umgang mit Krypto

„Das Management von Aktivitäten im Zusammenhang mit virtuellen Währungen durch die DEA war aufgrund unzureichender Verwaltung der Zentrale, fehlender Richtlinien, unzureichender interner Kontrollverfahren, unzureichender Bitcoin Era Aufsicht und mangelnder Schulung für Aktivitäten in digitalen Währungen unzureichend“, schrieb die IG.

Einige dieser Probleme manifestierten sich in der relativen Einzigartigkeit der Krypto-Geldwäsche, die „unbekannte Gebühren und spontane Währungsschwankungen“ mit sich bringt – was Faktoren erschwert, die außerhalb des Anwendungsbereichs traditioneller Systeme liegen.

bitcoin

Die DEA hat sich diesen neuen Herausforderungen jedoch nicht angepasst

Laut dem IG-Bericht waren die Aufzeichnungen so schlecht, dass die Ermittler Schwierigkeiten hatten, Transaktionsinformationen mit Aktivitäten abzugleichen.

Selbst das Foulspiel der eigenen Agenten veranlasste die DEA nicht zum Handeln. Der frühere DEA-Agent Carl Mark Force IV stahl während der Untersuchung und Abschaltung des dunklen Marktes der Seidenstraße Bitcoin im Wert von 700.000 US-Dollar. Zwei Jahre später fehlten der Agentur jedoch noch angemessene Kryptokontrollen.

„Wir sind besorgt, dass die DEA nach diesem Vorfall keine zusätzlichen internen Kontrollen speziell im Zusammenhang mit Untersuchungen im Zusammenhang mit virtuellen Währungen durchgeführt hat“, heißt es in dem Bericht.

Gå etter Bitcoin

Ny informasjon som dukker opp viser at USAs president Donald Trump så på regulering av krypto tidligere før tilbakeslagstråden av tweets i 2019.

I en historie som dukker opp i tidligere nasjonal sikkerhetsrådgiver, John Boltons kommende bok, “ The Room Where It Happened ”, beordret Trump en gang statssekretærsekretær, Steven Mnuchin, “å gå etter Bitcoin (BTC)” som gjengjeldelse av handelskrigene med Kina .

Washington Examiner, som mottok en tidlig kopi av boken, melder at Trump ønsket å slå ned på handel og å bytte topp cryptocurrency i en opphetet debatt med Mnuchin om handelskrigene Kina og USA. Ifølge Bolton sa Trump til Mnuchin,

“Ikke vær handelsforhandler. Gå etter Bitcoin [for svindel] ”

Dette skjedde i mai 2018 under varmen fra handelskrigene Kina og USA. Domstolene har imidlertid stanset løslatelsen da justisdepartementet anla søksmål mot Bolton, og hevder boken inneholder klassifisert informasjon.

Trumps regjering mot krypto

Siden den gang har Trump kommet ut offentlig med å bashe Bitcoin Code og tilhørende cryptocurrencies og sa at han “ikke er en fan” som ber om mer regulering av disse eiendelene. Han twitret,

Mnuchin har siden kommet sterkt ut mot BTC og kryptoindustrien, og ber om tøffere reguleringer på feltet også. Tidligere i år sa finanssekretæren Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) vil innføre nye forskrifter for å styre cryptocurrencies over hele USA

En mykere side for å ta imot digitale eiendeler
Regjeringen er imidlertid ikke ute etter å gjøre unna digitale eiendeler i det hele tatt. Samtaler om en digital dollar fra Federal Reserve vinner gradvis damp i korridorene i Det hvite hus. Nylig oppfordret Judy Shelton, en økonomisk rådgiver for presidenten finansmyndighetene til å se nærmere på “ viktige” diskusjoner om den digitale dollaren .

Trump har selv gjort

BitMEX mocks the plaintiffs by saying „Incorporated in the Seychelles, come to me, brother

 

The plaintiff in a lawsuit charging BitMEX with market manipulation and operating without a license in the United States believes that Twilio has thousands of incriminating e-mail records to prove its case.

The Bitcoin Manipulation Abatement LLC (BMA) has asked the court to preserve all BitMEX-related email data held by Twilio, the U.S. cloud communications platform. The BMA is concerned that without the order, BitMEX could delete all the records.

The BMA filed a lawsuit in mid-May accusing BitMEX’s parent company, HDR Global Trading Ltd., of widespread manipulation of the crypt market and of being an unlicensed money transmission business in the U.S.

BitMEX briefly disconnects amidst legal problems

BMA wants BitMEX e-mails to be preserved
In an archive released on June 9, the Iq Option estimated that Twilio has approximately  30,000 email records related to BitMEX transactions.

BMA General Counsel Pavel Pogodin told Law 360 that „BitMEX uses Twilio to communicate with all of its users on a daily basis.

„Therefore, according to BitMEX itself, Twilio stores a database of all the e-mail addresses of BitMEX users,“ Pogodin said. „It was a mistake for them to use the American company for this purpose and at the same time claim the lack of personal jurisdiction of the U.S. and California courts.

The Bitcoin Manipulation Abatement describes HDR Global Trading as a shell company based in the Seychelles that was created to claim that BitMEX is not subject to U.S. law.

Bitmex $230 Million Liquidations Affect Both Bull and Bear

The BMA file states that when they requested information on the operation of the company, they were sent a meme that had „incorporated in the Seychelles, come to me, brother“ written on a picture of one of the founders of BitMEX.

According to the BMA, the subtext of the „cynical“ response indicated confidence that BitMEX could avoid U.S. jurisdiction through its Seychelles-based parent company.

BitMEX is accused of operating without a licence in the USA.
The file states that the BMA seeks to „preserve a snapshot of information, including the email address details of specific users, which is evidence of the defendants‘ contacts with the forum and evidence that the defendants are running an unlicensed money transmission business in the United States“.

The BMA claims that Twilio had placed a „temporary suspension of the removal of the BitMEX account“ until June 15, while it evaluated the plaintiff’s preservation request, after which BitMEX will be able to remove all U.S. email data stored on Twilio.

BitMEX offers $100,000 grant to Bitcoin Core researcher

In response to requests for data preservation guarantees, the BMA states that Twilio „refused to acknowledge the defendants‘ duty to preserve the content of the users‘ e-mail database“ and responded evasively.

The BMA’s complaint alleges money laundering, wire fraud and violation of money transmission, claiming that BitMEX „was deliberately designed from scratch for the purpose of engaging in, facilitating, aiding, abetting, counselling, inducing and/or procuring a myriad of illegal activities.

Zukunft von Nordkoreas Gruftmünzen in Zweifel

Das Jahr 2020 war voll von Nachrichten und Gerüchten, die niemand erwartet hatte. Das Jahr begann mit geopolitischen Konflikten im Nahen Osten und erreichte den fünften Monat inmitten der schlimmsten Pandemie, die die Menschheit seit einem Jahrhundert erlebt hat. Darüber hinaus gibt es Gerüchte über den Tod des nordkoreanischen Herrschers Kim Jong Un, was zu wachsender Unsicherheit über die Zukunft der Kryptosysteme führt, die sich im Besitz der Regierung dieses Landes befinden.

Nordkorea erhielt laut einem Bericht 670 Millionen Dollar von Crypto und Fiat durch Computerpiraterie

Die Gerüchte über Kim Jong Un’s Tod. Seit 1948 hat der Norden der koreanischen Halbinsel ein anderes Regierungssystem als der Süden. Diese Hälfte Koreas wird von der Arbeiterpartei regiert, einer kommunistischen Partei, die seit 1948 von der Familie Kim geführt wird.

Damit ist es heute eines der wenigen Länder in der Welt, das ein kommunistisches System aufrechterhält, das auf der „Juche“-Ideologie, einer nordkoreanischen Interpretation des klassischen Marxismus-Leninismus, basiert.

Virus

Und seit 2012 ist der Kim, der die Geschicke der Demokratischen Volksrepublik Korea (offizieller Name Nordkoreas) lenkt, Kim Jong Un.

Ein Herrscher, der sich durch seine wichtige Tätigkeit in der internationalen Arena ausgezeichnet hat. Vor allem wegen des Atomprogramms, das Nordkorea als eine der wenigen Atommächte der Welt positioniert hat. Und das Interesse seiner Regierung an Kryptomonien.

Gleichzeitig ist Nordkorea eines der am stärksten verschlossenen Länder der Welt, da es sich freiwillig von den normalen Aktivitäten des internationalen Systems isoliert hat. Mit den harten Folgen, die dies für die Lebensqualität seiner Bewohner hatte.

Die Stabilität der nordkoreanischen Regierung könnte nun jedoch bedroht sein. Denn in den letzten Tagen sind in den japanischen und amerikanischen Medien starke Gerüchte über den möglichen Tod von Kim Jong Un aufgetaucht. Aufgrund von Komplikationen nach einer Herzoperation. Etwas, das Auswirkungen auf den Kryptomoney-Markt haben könnte.

Wie nutzt Nordkorea die Kryptographie, um dem Gesetz zu entgehen?

Die Zukunft der nordkoreanischen Kryptenmünzen. In den letzten Jahren war Nordkorea ein sehr aktiver Akteur in der Krypto-Welt. Ausnutzung der Dezentralisierung virtueller Währungen wie Bitcoin, um die finanziellen Sanktionen zu vermeiden, die die westliche Welt dem Land auferlegt hat.

Dies hat dazu geführt, dass Nordkorea derzeit über mehr als 670 Millionen Dollar in Kryptenmünzen verfügt. Diese wurden im Allgemeinen durch illegale Aktivitäten erlangt und stellen einen wichtigen Teil der verfügbaren Mittel der Nation dar.

Gerüchte über Kim Jong Un’s Tod entfachen Debatte über die Zukunft von Nordkoreas Kryptosystemen. Gerüchte über den Tod von Kim Jong Un lösen eine Debatte über die Zukunft der nordkoreanischen Gruftwährungen aus. So haben Gerüchte über den möglichen Tod von Kim Jong Un dazu geführt, dass sich Kommentatoren in der Welt der Kryptologie fragen, wie die Zukunft der Kryptomonie in den Händen der nordkoreanischen Regierung aussehen wird.

Insbesondere angesichts der Möglichkeit, dass zur Finanzierung eines Machtwechsels die nordkoreanischen Machthaber den gesamten Fonds verkaufen werden. Dies würde das Angebot an Bitcoins auf dem Markt stark erhöhen und somit deren Preis beeinflussen.

Solange sich die Gerüchte über den Tod von Kim Jong Un nicht bestätigt haben, sind dies natürlich immer noch Spekulationen. Außerdem, selbst wenn ein Machtwechsel im kommunistischen Land stattfinden sollte. Es gibt nichts, was die nordkoreanische Regierung zwingen könnte, ihre Bitcoins zu verkaufen, um die Stabilität im Land aufrechtzuerhalten. Die Zukunft der nordkoreanischen Krypto-Währungen wird also vorerst ein Rätsel bleiben.16

Revolut Fintech Startup erhält australische Lizenz: Details

Alan Tsen, Vorsitzender von FinTech Australia, gratulierte Revolut Limited zum Erhalt seiner australischen Lizenz für Finanzdienstleistungen (AFS), eine wichtige Notwendigkeit für Finanz- und Kreditinstrumente in Australien.

Revolut: Willkommen in Australien

Heute hat Herr Tsen einen Brief des Revolut-Teams über die neuesten Aktualisierungen seines Lizenzierungsprozesses veröffentlicht. Seit seiner Einführung in Australien hat Immediate Edge unter einer Ausnahmeregelung gearbeitet, die von der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) gewährt wurde. Diese Ausnahme gilt bis zum 1. Juni 2020.

Um seine Präsenz in Australien auszubauen, verlagerte Revolut seine Geschäftstätigkeit auf die lokal registrierte Einheit Revolut Payments Australia Pty Ltd (oder Revolut Australia). Diese Firma hat kürzlich auch eine große ASIC-Lizenz erhalten.

Im Rahmen dieser Lizenz wird Revolut alle Dienstleistungen für australische Kunden „direkt aus Australien“ erbringen.

Australien war das erste Land, in dem Revolut außerhalb Europas präsent war. Es wurde im Juni 2019 in Australien im Beta-Modus mit drei Teams in Melbourne, Sydney und Perth gestartet.

bitcoin

Marktführer im Fintech-Sektor

Revolut Limited wurde 2015 in London von dem britisch-russischen Unternehmer Nikolay Storonsky und dem ehemaligen Entwickler der Credit Suisse und der Deutschen Bank, Vlad Yatsenko, gegründet. Es bietet Bankdienstleistungen wie Bankeinlagen, Kreditkarten, Geldwechsel und Handelsinstrumente.

Es funktioniert auch mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) und unterstützt Toolkits für den Handel mit Kryptowährungen und Überweisungen.

Die letzte Finanzierungsrunde (Q1 2020), die von Technology Crossover Ventures geleitet wurde, verdreifachte die Revolut-Bewertung auf ca. 4,2 Mrd. GBP. Der nächste Rivale, die Digitalbank Monzo, wird mit 2 Mrd. GBP bewertet.

Revolut Limited erhielt seine erste EU-Lizenz in Litauen, doch 2019 leiteten die Behörden dieses postsowjetischen Staates eine Untersuchung gegen die Bank ein, da angeblich „Kreml-Verbindungen“ zu ihrem Gründer bestehen.

Mobile Casino Apps

Eine gute Casino-App ist in der Lage, den ganzen Nervenkitzel und die Action eines gewöhnlichen Casinos in eine Software im Taschenformat zu verwandeln. Viele Casinos haben native Apps entwickelt, die genauso attraktiv, faszinierend und unterhaltsam sind wie das Glücksspiel im echten Leben oder auf dem Desktop. Dank der modernen technologischen Lösungen und der tadellosen Kreationen der Entwickler haben die Kasinospieler heute über ihre Smartphones sofortigen Zugang zu Online-Slots, 3D-Spielen, virtuellem Roulette oder Blackjack. Darüber hinaus ermöglichen ausgeklügelte Apps es den Spielern sogar, in Live-Casinos zu spielen und die Vorteile des Echtzeit-Streaming in HD direkt auf ihre Geräte zu nutzen.

Mit der Popularität von Mobiltelefonen ist die Zahl der mobilen Casino-Anwendungen jedoch rasch gestiegen, und heute fällt es vielen Casino-Enthusiasten schwer, unter den Hunderten oder sogar Tausenden von Anwendungen auf dem Markt auszuwählen. Um Spielern bei der Suche nach einer funktionellen und geeigneten mobilen Casino-Anwendung zu helfen, haben wir eine Liste der Top-Apps der Branche zusammengestellt, die ihnen das mobile Glücksspiel so einfach und reibungslos wie möglich machen. Im Folgenden bietet Casino Guardian detaillierte Bewertungen einiger der besten mobilen Casinoanwendungen, die auf faire und professionelle Weise geschrieben wurden. Die Anwendungen stehen zum kostenlosen Download direkt auf Ihr Gerät zur Verfügung.

   

COVID-19 Panik: Auswirkungen auf den Bitcoin

Der Bitcoin-Handel (BTC) weist derzeit die höchste Korrelation mit dem S&P 500-Börsenindex auf, da die Panik über die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) Investoren angeblich zu einem massiven Portfolio-De-Risking zwingt.

Bitcoin-Handelskorrelation mit dem S&P 500 erreicht Allzeithoch

Die Daten der Kryptoanalyseplattform Coin Metrics zeigen, dass die Korrelation zwischen den beiden bestplatzierten Kryptos – Bitcoin und Ethereum – und dem S&P 500 in den letzten 30 Tagen ein Allzeithoch (ATH) erreicht hat.

Wie der Nasdaq und der Dow hilft der S&P 500 Anlegern, die Kursentwicklung der großen Unternehmen am US-Aktienmarkt zu überwachen. In der Vergangenheit wurde die unkorrelierte Beziehung zwischen Bitcoin und dem S&P 500 von den Befürwortern der Kryptographie als ein Hinweis auf den Status der BTC als sicherer Hafen hervorgehoben.

Panik vor dem Coronavirus

Die Ereignisse der letzten 30 Tage scheinen jedoch die Gültigkeit des unkorrelierten Arguments für Bitcoin zu testen. Ende Februar 2020 lag die Korrelation von BTC mit dem S&P 500 bei -0,04.

Weniger als einen Monat später, am 17. März, stieg die Korrelation massiv auf 0,60 an – der höchste jemals verzeichnete Wert. Die Ereignisse, die zwischen Ende Februar und jetzt eingetreten sind, geben viele Hinweise darauf, warum die Korrelation dramatisch angestiegen ist.

Sie begann Anfang März, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Coronavirus-Epidemie als Pandemie einstufte. Zu dieser Zeit waren sowohl Russland als auch Saudi-Arabien in ein Ölpreisgefecht verwickelt, und die daraus resultierende Unsicherheit veranlasste die Investoren zu einer massiven Liquidation von Vermögenswerten.

Das Ausmaß der Veräußerungen von Vermögenswerten war so groß, dass uralte sichere Häfen wie Gold nicht verschont blieben. Zum Zeitpunkt der Drucklegung befindet sich der Goldpreis auf dem niedrigsten Preisniveau seit Anfang November 2019 und hat seit dem 9. März 2020 mehr als 180 Dollar verloren.

Bargeld ist immer noch König

Die aktuelle Marktunsicherheit stellt den ersten Lackmustest für Bitcoin als Absicherung gegen Verwerfungen im Mainstream-Bereich dar. Was jedoch die ersten Reaktionen betrifft, so scheint es, dass für einen bedeutenden Prozentsatz der Vermögensbesitzer immer noch Bargeld der König ist.

Da die Investoren das Risiko verringern, werden Vermögenswerte für Bargeld liquidiert, da Krypten noch nicht weit verbreitet sind. Da die US-Notenbank Billionen von Dollar in Konjunkturpakete pumpt, könnte Bitcoins harte Versorgungsobergrenze mehr Investoren dazu verleiten, „zu kramen“ statt zu verkaufen, was den Liquiditätsstatus der Kryptos verbessern würde.

Die BTC-Preisaktion scheint jedoch noch immer schmerzhaft zu sein, wobei Marktanalyst Peter Brandt auf die Bildung eines „Flaggenmusters“ hinweist, das einen weiteren Abwärtsdruck auf den BTC-Preis signalisieren könnte. Seit dem Absturz auf 3.800 Dollar Mitte März war das Spitzenunternehmen nicht in der Lage, die 7.000-Dollar-Preisgrenze zurückzuerobern.

Der Fear And Greed Index von Bitcoin deutet darauf hin, dass es eine Weile dauern könnte, bis sich der BTC-Preis erholt

Während der globale Aktienmarkt, die wichtigsten Wirtschaftssektoren und die Weltwirtschaft von starken Gerüchten über eine drohende wirtschaftliche Rezession betroffen sind, hatte der Kryptomarkt, insbesondere Bitcoin, eigene Probleme. Die Wochen nach der Eröffnung des Jahres 2020 sahen für Bitcoin wie Gott aus, als die Krypto einen bullischen Schritt unternahm, um sich auf die Halbierung der Belohnung im Mai vorzubereiten.

Im Allgemeinen war die Halbierung immer ein zinsbullisches Ereignis

Die anhaltend negativen Gefühle infolge der Verbreitung des CoronaVirus haben jedoch den Weg von Bitcoin zum Mond hier blockiert und den Preis der Krypto von einem früheren optimistischen Hoch von 10.500 USD nach Süden auf die Tiefststände von 5.000 USD gebracht. In einem Tweet Ein technischer Analyst meinte, dass es eine Weile dauern wird, bis der Preis wieder steigt. Er erklärte, was passiert.

Marktschock

Zunächst einmal führt ein plötzlicher Preisverfall wie bei Bitcoin zu einem relativ unsicheren Umfeld aufgrund der Angst vor dem Unbekannten. Dies kann als eine Art posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) zusammengefasst werden, die den Markt jetzt unter Druck hält und Käufer und neue Investoren abschreckt , die sonst einen Kaufdruck schüren und den Preis wieder in die Höhe treiben würden.

Das ist momentan nicht der Fall, und es könnte erklären, warum der Preis von Bitcoin innerhalb kurzer Zeit immer wieder auf und ab schwankt. Grundsätzlich ist der Markt noch unsicher, in welche Richtung er gehen soll.

Ein Blick auf den Fear and Greed Index zeigt, dass sich die Marktstimmung derzeit in der extremen Angstregion befindet, was bedeutet, dass sich die Leute von Bitcoin zurückziehen.

bitcoin

Es geht um die Menschen

Der Analyst argumentierte weiter, dass die Preisbewegung von Bitcoin tatsächlich von den Menschen selbst angetrieben wird. Immer wenn es eine positive Stimmung gibt, übernimmt FOMO die Preisspitzen, da aufgrund des erhöhten Kaufdrucks mehr Geld fließt. Die derzeitige Atmosphäre ist jedoch die einer verminderten positiven Stimmung.

Einige Analysten haben jedoch argumentiert, dass dies nur eine vorübergehende Wolke ist, die bald vorbei sein sollte. In diesem Fall wird sich der Preis von Bitcoin erholen und seine bullische Entwicklung zurückverfolgen .

Warum der heutige Monatsabschluss in Bitcoin Era der kritischste sein könnte

Auf den Finanzmärkten sind hohe Fristen für die technische Analyse und den Einfluss auf den Gesamttrend am wichtigsten.

Das Gleiche gilt für Bitcoin Era, und alle Augen sind auf das monatliche Kerzenschlussdatum von morgen im Januar gerichtet

Abhängig davon, wie und zu welchem Preis die Kerze von morgen schliesst, könnte dies den Trend von Bitcoin Era für das nächste Jahr oder mehr bestimmen, was darauf hindeutet, dass der tägliche und monatliche Schluss von morgen Nacht der bedeutendste Bitcoin Era Wert des Krypto-Assets sein könnte.

Bitcoin dürfte Ende Dezember 2019 einen Tiefpunkt bei 6.400 USD erreicht haben. Es begann das neue Jahr und den Januar 2020 mit einem weiteren Test von 6.800 USD, stieg jedoch seitdem um über 40% auf über 9.500 USD auf dem aktuellen lokalen Höchststand.

Verwandte Lesung | Der Bitcoin-Preis stieg gerade über 9.500 US-Dollar, als die Händler eine überhöhte Rally prognostizieren

Allerdings scheint mehr Aufwärtspotenzial in Sicht zu sein, insbesondere wenn Bullen die monatliche Kerze von morgen Abend über 9.158 USD schließen können, so der bekannte Krypto-Analyst FilbFilb.

Ein Schlusskurs über diesem Niveau wäre ein neuer Höchststand in Bezug auf den monatlichen Zeitrahmen. Das erste Kästchen überprüfte, ob sich ein neuer Aufwärtstrend bildet. Die zweite Anforderung ist ein höheres Tief, das noch nicht eingegeben wurde, nachdem ein höheres Hoch erreicht wurde.

Bitcoin schließt den Monat morgen

Ein Schlusskurs über 9158 USD führt zum ersten Mal seit Juni 2019 zu einem höheren Hoch im Monatsschluss.

Es gibt auch ein zinsbullisches Kreuz auf dem MACD über Null.

Es ist schwierig, ein bärisches Argument zu haben. pic.twitter.com/At3D0tDWmk

– fil₿fil₿ (@filbfilb) 30. Januar 2020

Dies ist jedoch nicht der einzige bullische Faktor, der laut Analyst berücksichtigt werden muss.

Der MACD überschreitet die Nulllinie, was darauf hindeutet, dass sich ein Aufwärtstrend bildet und an Stärke gewinnt.

bitcoin

Zusätzliche Faktoren deuten darauf hin, dass Bull Run beginnt

Der Analyst zählt zu den angesehensten in der Kryptoindustrie und nennt das Preisniveau des Bitcoin-Tiefpunkts basierend auf den Produktionskosten der Minenarbeiter. Kürzlich wurde der lokale Tiefpunkt basierend auf derselben Metrik mit 6.400 US-Dollar angegeben.

Es gibt jedoch noch weitere bullishe Faktoren, die über das hinausgehen, worauf der Analyst hinweist. Neben dem Aufwärtstrend des MACD beginnt auch der Stochastic, ein weiterer Trendmessindikator, auf monatlicher Basis aufzusteigen, ebenso wie der Relative Strenght Index.

Bitcoin hält sich auch über der mittleren Bollinger-Band, was zu einem erneuten Test der oberen Band bei derzeit 11.500 USD führen könnte.

Wenn Bitcoin über 8.500 USD schließt, ist dies eine Bestätigung für ein Morgensternmuster, das auf japanischen Kerzenformationen basiert. Dies ist eine stark zinsbullische Umkehrstruktur.

All diese Anzeichen deuten darauf hin, dass ein neuer Bullenlauf beginnen wird, aber es hängt alles davon ab, ob die monatliche Kerze morgen Nacht zu Ende geht.

Zu sagen, dass der Schlusskurs kritisch ist, ist eine Untertreibung, da dies der entscheidende Faktor für einen neuen Bullenmarkt im Jahr 2020 oder ein weiteres Jahr der Baisse sein könnte.

Morgen Abend werden alle Augen auf die Bitcoin-Preischarts gerichtet sein. Schließt die Kryptowährung über 9.200 USD und signalisiert ein höheres Monatshoch? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.